Schach in Starkenburg

Schachklassen in Hessen auf der Zielgeraden – der Liga-Kommentar vom 22.5.22

Die Corona-Saison 2021/22 geht in den Klassen des Hessischen Schachverbands auf die Zielgeraden. Und die meisten werden vermutlich froh sein, wenn es vorbei ist.

In der Verbandsliga Süd hat sich mit TuS Dotzheim nun eine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen. Die seitherigen Ergebnisse werden aus der Tabelle herausgerechnet. Doch auch sonst gab es diverse kampflose Wettkämpfe und Einzelpartien. Wiesbadender SV II hat gute Chancen, Meisterschaft und Hessenliga-Aufstieg unter Dach und Fach bringen. Der Tabellenführer spielt noch gegen Schachforum Darmstadt und Ladja Roßdorf. Schachforum Darmstadt verbesserte sich nach dem deutlichen 6:2-Sieg gegen Aufsteiger SK Gründau, während SK Gernsheim II gegen Wiesbaden II in gleicher Höhe sein Heimspiel verlor. Beide Teams werden die Saison im Mittelfeld der Verbandsliga Süd abschließen. Für Ladja Roßdorf gab es beim 3:5 in Bensheim eine erneute Niederlage in einer insgesamt relativ unerfreulichen Saison.


In der Landesklasse Süd heißt der neue Spitzenreiter SK Bickenbach. Während SK Bickenbach mit 6,5:1,5 glatt bei SC Frankfurt-West gewannen, kam SK Langen beim SC Hattersheim über ein Remis nicht hinaus und fiel einem Punkt Rückstand auf den zweiten Platz zurück. Aus eigener Kraft kann der Tabellenzweite den Aufstieg in die Verbandsliga Süd nicht mehr realisieren, doch SK Bickenbach hat mit SG Bensheim II und SC Hattersheim das deutlich schwierigere Restprogramm. Dank des 4,5:3,5-Sieges im Starkenburger Derby gegen SSG Rödermark/Eppertshausen verbesserte sich FK Babenhausen auf Platz 6, bleibt aber ebenso in Abstiegsgefahr wie die Spielgemeinschaft mit einem Punkt weniger.


In den Starkenburger Schachklassen wurde die zweite Runde der Sonder-Saison gespielt. Das Angebot wird zwar angenommen, gibt aber zu euphorischen Bewertungen und Ausblicken auf die Saison 22/23 derzeit keinen Anlass.

Hessische Schachklassen:
Verbandsliga Süd:
SK Gernsheim II-Wiesbadener SV II 2,0:6,0
1 Mao-D. E. Ochs 0:1
2 Müller-H. Ochs remis
3 Krinke-Ungurean remis
4 Nies-Nehmert 0:1
5 Will-Li remis
6 Voto-Scheitz remis
7 Zwerenz-Vakulenko 0:1
8 Köpke-Zeyen 0:1

SG Bensheim-Ladja Roßdorf 5,0:3,0
1 Keller-Galkin remis
2 Wenner-Kunin 1:0 (kl)
3 Steltzer-Kroder 0:1
4 Bosbach-Euler 1:0
5 Kargoll-Büse remis
6 Uhl-Meyer 0:1
7 Plenio-M. Held 1:0
8 Ehmsen-Theobald 1:0

Schachforum Darmstadt-SK Gründau 6,0:2,0
1 Gramlich-Neukirchner remis
2 Rechel-Meier remis
3 Siegert-Felczer 1:0
4 Seehaus-B. Bialas remis
5 Eck-Deutsch 1:0
6 de Reuter-Schlößner 1:0
7 Tibke-Schulte 1:0
8 Kempfer-A. Bialas remis

König Nied-SC Flörsheim 0,0:8,0 (kl)

1. Wiesbadener SV II 11:1 Mannschaftspunkte/32,0 Brettpunkte, 2. SC Flörsheim 10:2/34,0, 3. Schachforum Darmstadt, SG Bensheim je 8:4/27,5, 5. SK Gernsheim II 6:6/21,5, 6. König Nied 6:8/24,0, 7. SK Gründau 4:8/23,5, 8. MiP Frankfurt 2:10/15,5, 9. Ladja Roßdorf 1:13/18,5.

Zurückgezogen: TuS Dotzheim

Landesklasse Süd:
SC Lorsch-SG Bensheim II 4,0:4,0
SC Frankfurt-West-SK Bickenbach 1,5:6,5
1 Reschke-Keller 0:1
2 Svitek-Schramm 0:1
3 Busche-de Visser 0:1
4 Bonnaire-Will remis
5 Schimmer-J. Riemann 0:1
6 Henrici-Müller 0:1
7 A. Arnold-Bender remis
8 J. Arnold-I. Riemann remis

SC Hattersheim-SK Langen 4,0:4,0
1 Makilla-Eurich 0:1
2 Gerstner-Özdemir 1:0
3 Fischer-M. Kürschner remis
4 Klein-Reisch remis
5 Rauschenbach-L. Kürschner remis
6 Busch-Koschisnki remis
7 Arnold-Thomas 0:1
8 Lukas-Franz 1:0

SSG Rödermark/Eppertshausen-FK Babenhausen 3,5:4,5
1 M. Bach-Ries 0:1
2 C. Bach-Fritsch 1:0
3 Geringer-Wuerl 0:1
4 Kondziela-Diehm 1:0
5 Penzel-J. Mohr 0:1
6 Richter-T. Mohr 1:0
7 Kovacevic-Koch 0:1
8 Thole-Jäger remis

SC Mörlenbach II-SC Steinbach 3,5:4,5

1. SK Bickenbach 11:3/34,0, 2. SK Langen 10:4/35,0, 3. SC Lorsch 9:5/31,5, 4. SG Bensheim II 9:5/30,0, 5. SC Hattersheim 6:8/29,5, 6. FK Babenhausen, SC Steinbach je 6:8/26,5, 8. SSG Rödermark/Eppertshausen 5:9/21,5, 9. SC Mörlenbach II 4:10/23,0, 10. SC Frankfurt-West 4:10/22,0.

Schachbezirk 6 Starkenburg:
2. Spieltag:
VK Gruppe 1:
SK Gernsheim III-Turm Breuberg 3,5:4,5
Schachforum Darmstadt II-SC Groß-Zimmern 2,5:4,5

VK Gruppe 2:
Spielfrei: TEC Darmstadt
Springer Bad König-SC Münster 7,0:0,0 (kl)
SK Langen II-SGW Schaafheim 2,0;5,0

VK Gruppe 3:
Spielfrei: SK Gernsheim IV
FK Babenhausen II-TEC Darmstadt II 4,0:2,0

VK Gruppe 4:
Spielfrei: FK Babenhausen III
Springer Bad König II-SC Weiterstadt II 2,0:4,0
Schachforum Darmstadt IV-SC Groß-Zimmern II 3,0:3,0

VK Gruppe 5:
SC Weiterstadt III-SGW Schaafheim II 5,0:0,0 (kl)
SK Gernsheim V-Ladja Roßdorf II 5,0:0,0 (kl)

VK Gruppe 6:
Schachforum Darmstadt VI-SC Groß-Zimmern III 1,0:3,0
FK Babenhausen IV-SK Langen IV 1,0:3,0
SK Gernsheim VI-Turm Breuberg III 1,0:3,0

Holger Bergmann

SK Langen verteidigt Tabellenführung – Schachforum Darmstadt fällt zurück - der Liga-Kommentar vom 8.5.22

Vor dem letzten Saisondrittel sind in den hessischen Schachklassen wichtige Weichen gestellt worden. Schachforum Darmstadt ist nach der 3,5:4,5-Niederlage im Spitzenspiel gegen SC Flörsheim entscheidend zurückgefallen und hat keine praktischen Chancen mehr auf Meisterschaft und Hessenliga-Aufstieg. Einzelsiege von Uwe de Reuter und Jonas Tibke waren zu wenig für einen Punktgewinn. SK Gernsheim II hat mit einem kampflosen Sieg gegen TuS Dotzheim zu den Darmstädtern aufgeschlossen. Ladja Roßdorf verbuchte mit dem Unentschieden gegen König Nied einen ersten Punktgewinn im Abstiegskampf.
In der Landesklasse Süd steht SK Langen nach dem Remis gegen SK Bickenbach weiter an der Spitze. Allerdings haben außer dem Tabellenführer auch SK Bickenbach, SC Lorsch und SG Bensheim II noch realistische Aufstiegschancen, da die Abstände minimal sind. Aus dem gleichen Grund spielen alle anderen Teams gegen den Abstieg. Den Tabellenfünften SC Hattersheim trennt von Schlusslicht SC Mörlenbach II lediglich ein Punkt. Die Starkenburger Teams SSG Rödermark/Eppertshausen und FK Babenhausen verbesserten dabei mit Heimsiegen ihre Position, sind aber weiterhin abstiegsgefährdet.

Die erste Runde im Schachbezirk 6 hat am Sonntag ebenfalls angefangen. Besonders überzeugend sieht die Praxis für mich nicht aus. Neben zahlreichen kampflosen Wettkämpfen ist die überwiegende Anzahl der Spiele gar nicht gemeldet worden. Wenn die fehlende Übermittlung der Ergebnisse ein Indikator für das Interesse an diesem Angebot darstellt, wäre das Fazit relativ ernüchternd.

Hessische Schachklassen:
6. Spieltag:
Verbandsliga Süd:
TuS Dotzheim-SK Gernsheim II 0,0:8,0 (kl)
Ladja Roßdorf-König Nied 4,0:4,0
MiP Frankfurt-SG Bensheim 2,5:5,5
SK Gründau-Wiesbadener SV II 3,5:4,5
SC Flörsheim-Schachforum Darmstadt 4,5:3,5
1 Ruppert-Siegert remis
2 Stegmaier-Gramlich 1:0 (kl)
3 Clitan-Gersmann remis
4 Pötschke-Eck remis
5 Beerbower-de Reuter 0:1
6 Hrabinska-Wiewesiek 1:0
7 Kuhn-Tibke 0:1
8 Ahrends-Cors 1:0

1. Wiesbadener SV II 11:1 Mannschaftspunkte/34,0 Brettpunkte, 2. SC Flörsheim 10:2/30,5, 3. SG Bensheim 8:4/30,5, 4. Schachforum Darmstadt, SK Gernsheim II 8:4/27,5, 6. SK Gründau 6:6/28,0, 7. König Nied 6:6/24,0, 8. MiP Frankfurt 2:10/15,5, 9. Ladja Roßdorf 1:11/15,5, 10. TuS Dotzheim 0:12/7,0.

Landesklasse Süd:
SG Bensheim II-SC Mörlenbach II 5,5:2,5
SC Steinbach-SC Hattersheim 5,0:3,0
SSG Rödermark/Eppertshausen-SC Frankfurt-West 4,5:3,5
1 Tennstedt-Körnlein 1:0
2 C. Bach-Svitek 0:1
3 M. Bach-Busche 1:0
4 Penzel-Bonnaire remis
5 Kovacevic-Landkocz remis
6 Richter-Henrici 1:0
7 Vollbrecht-J. Arnold remis
8 Demuth-A. Arnold 0:1

FK Babenhausen-SC Lorsch 4,5:3,5
1 Fritsch-Meiser 1:0
2 Ries-Wilhelm 1:0
3 Diehm-Schmidt 0:1
4 Wuerl-Janson 1:0
5 J. Mohr-Esterluss 0:1
6 Salecker-Degenhardt remis
7 T. Mohr-Diener remis
8 Jäger-Reinhardt remis

SK Langen-SK Bickenbach 4,0:4,0
1 Eurich-de Visser 0:1
2 Serbu-Keller remis
3 Özdemir-Will 0:1
4 M. Kürschner-Schramm 0:1
5 Koschinski-J. Riemann remis
6 Renk-Müller 1:0
7 L. Kürschner-Bender 1:0
8 Franz-I. Riemann 1:0

1. SK Langen 9:3/31,5, 2. SK Bickenbach 9:3/27,5, 3. SC Lorsch 8:4/27,5, 4. SG Bensheim II 8:4/26,0, 5. SC Hattersheim 5:7/25,5, 6. SSG Rödermark/Eppertshausen 5:7/18,0, 7. FK Babenhausen, SC Steinbach je 4:8/22,0, 9. SC Frankfurt-West 4:8/20,5, 10. SC Mörlenbach II 4:8/19,5.

Schachbezirk 6 Starkenburg:
1. Spieltag:
VK Gruppe 1:
Schachforum Darmstadt II-SK Gernsheim III 3,5:4,5
SC Groß-Zimmern-Turm Breuberg 4,5:1,5

VK Gruppe 2:
SGW Schaafheim-Springer Bad König 2,5:4,5
SC Münster-TEC Darmstadt 2,5:4,5

VK Gruppe 3:
Spielfrei: FK Babenhausen II
TEC Darmstadt II-SK Gernsheim IV 1,5:4,5

VK Gruppe 4:
Spielfrei: Schachforum Darmstadt IV
SC Groß-Zimmern II-Springer Bad König II 3,0:3,0
SC Weiterstadt II-FK Babenhausen III 2,5:3,5

VK Gruppe 5:
SK Gernsheim V-SC Weiterstadt III 4,0:1,0
Ladja Roßdorf II-SGW Schaafheim II 5,0:0,0 (kl)

VK Gruppe 6:
SK Gernsheim VI-Schachforum Darmstadt VI 2,0:2,0
Turm Breuberg III-FK Babenhausen IV 0,0:4,0 (kl)
SK Langen IV-SC Groß-Zimmern III 1,0:3,0

Viererpokal:
Freilos: Schachforum Darmstadt
FK Babenhausen-SK Gernsheim III 2,0:2,0;  SK Gernsheim III gewinnt nach Berliner Wertung
SK Gernsheim II-SK Gernsheim 1,5:2,5
SC Groß-Zimmern-TEC Darmstadt 3,0:1,0

 

2. Runde (23.5. - 27.5.22):

SK Gernsheim III-SK Gernsheim

Schachforum Darmstadt-SC Groß-Zimmern

 

Holger Bergmann

 

SK Langen mit Kantersieg - der Starkenburger Ligakommentar vom 24.4.2022

Aufsteiger Schachforum Darmstadt spielt in der Verbandsliga Süd eine überzeugende Saison. Die Bessunger setzten sich im Starkenburger Derby gegen Ladja Roßdorf mit 5,5:2,5 durch und etablierten sich nach dem vierten Sieg in Folge in der Spitzengruppe. Das ausgeglichen besetzte Team kann bis zum Schluss um Meisterschaft und Hessenliga-Aufstieg mitspielen. SK Gernsheim II verbesserte sich mit dem 4,5:3,5-Heimsieg gegen SK Gründau ins vordere Mittelfeld. Gegen den Abstieg kämpft hingegen nach der fünften Niederlage Ladja Roßdorf.
In der Landesklasse Süd steht SK Langen nach dem 7,5:0,5-Kantersieg bei SC Frankfurt-West an der Spitze. Allerdings liegen SC Lorsch und SK Bickenbach, die ebenfalls ihre Partien gewinnen konnten, nur aufgrund der schlechteren Brettpunkte zurück. Der Titelkampf in der Landesklasse Süd könnte bis zum Saisonende spannend bleiben. Abstiegssorgen haben hingegen SSG Rödermark/Eppertshausen und FK Babenhausen nach den Niederlagen vom Sonntag.

Verbandsliga Süd:
5. Spieltag:
Schachforum Darmstadt-Ladja Roßdorf 5,5:2,5
1 Rechel-Galkin 0:1 (kl)
2 Gramlich-Kunin 1:0 (kl)
3 Gersmann-Kroder remis
4 Siegert-C. Held 1:0 (kl)
5 de Reuter-Euler remis
6 Eck-Büse 1:0
7 Wiewesiek-M. Held remis
8 Cors-Theobald 1:0

SK Gernsheim II-SK Gründau 4,5:3,5
1 Mao-Meier remis
2 Wenzel-Neukirchner remis
3 Kühner-Felczer 0:1
4 Müller-B. Bialas 1:0
5 Krinke-Deutsch 1:0ß
6 Nies-Schlößner remis
7 Hilsheimer-Schulte 0:1
8 Tietzen-A. Bialas 1:0

König Nied-MiP Frankfurt 5,5:2,5
SG Bensheim-TuS Dotzheim 8,0:0,0 (kl)

1. SC Flörsheim 8:0 Mannschaftspunkte/23,0 Brettpunkte, 2. Schachforum Darmstadt 8:2/24,0, 3. Wiesbadener SV II 7:1/24,5, 4. SG Bensheim 6:4/25,0, 5. SK Gründau 6:4/24,5, 6. SK Gernsheim II 6:4/19,5, 7. König Nied 5:5/20,0, 8. MiP Frankfurt 2:8/13,0, 9. Ladja Roßdorf 0:10/11,5, 10. TuS Dotzheim 0:10/7,0.

Landesklasse Süd:
5. Spieltag:
SC Frankfurt-West-SK Langen 0,5:7,5
1 Reschke-Eurich 0:1
2 Svitek-Özdemir 0:1
3 Busche-Koschinski 0:1
4 Bonnaire-Renk 0:1
5 Schimmer-Thomas 0:1
6 Landkocz-Franz 0:1
7 Henrici-Buchholz 0:1
8 Girmatsion-Koholka remis

SK Bickenbach-SC Steinbach 5,0:3,0
1 Keller-Schaper 0:1
2 de Visser-Wagner 1:0 (kl)
3 Schramm-V. Weil 1:0
4 Riemann-Heck 1:0
5 Müller-Onuoha 1:0
6 Bender-M. Weil 1:0
7 Priemer-Hrubesch 0:1
8 Schmidt-Stock 0:1

SC Lorsch-SSG Rödermark/Eppertshausen 5,5:2,5
1 Wilhelm-Penzel 1:0 (kl)
2 Meiser-Bösch 1:0 (kl)
3 Langer-Tennstedt 0:1
4 Esterluss-M. Bach remis
5 Bellingrath-C. Bach 0:1
6 Gremm-Geringer 1:0
7 Reinhardt-Kondziela 1:0
8 Diener-Larem 1:0

SC Mörlenbach II-FK Babenhausen 4,5:3,5
1 Arani Far-Fritsch 1:0
2 Schiffer-Wuerl 1:0
3 Kohani-Diehm 1:0
4 Dubois de Luchet-J. Mohr remis
5 Vaisman-T. Mohr 1:0
6 Weber-Salecker 0:1
7 Böhnke-Koch 0:1
8 Berberich-Jäger 0:1

SC Hattersheim-SG Bensheim II 2,5:5,5

1. SK Langen 8:2/27,5, 2. SC Lorsch 8:2/24,0, 3. SK Bickenbach 8:2/23,5, 4. SG Bensheim II 6:4/20,5, 5. SC Hattersheim 5:5/22,5, 6. SC Mörlenbach II, SC Frankfurt-West je 4:6/17,0, 8. SSG Rödermark/Eppertshausen 3:7/13,5, 9. FK Babenhausen 2:8/17,5, 10. SC Steinbach 2:8/17,0.


Holger Bergmann

SK Langen erorbert Tabellenführung - der Liga-Kommentar vom 3.4.22

Mit einem 4,5:3,5-Auswärtserfolg bei SG Bensheim hat sich Schachforum Darmstadt in der Verbandsliga Süd weiter verbessert. Der Aufsteiger steht mit 6:2 Punkten nun in der Spitzengruppe und hat zwei Zähler Rückstand auf den verlustpunktfreien Tabellenführer SC Flörsheim. Beim Auswärtssieg in Bensheim steuerten Ralf Rechel, Gregor Siegert, Uwe de Reuter und Jonas Tibke Gewinnpartien bei; Heinz-Friedrich Cors spielte remis. Einen Rückschlag musste hingegen SK Gernsheim II beim 2,5:5,5 in Nied hinnehmen. Fünf Remispartien ohne eigenen Einzelsieg waren zu wenig für einen Punktgewinn. Ladja Roßdorf trat zum Spiel gegen SC Flörsheim nicht an und steht nach der vierten Niederlage auf dem vorletzten Platz.

Neuer Tabellenführer in der Landesklasse Süd ist SK Langen. Der 5,5:2,5-Sieg im Starkenburger Derby bei FK Babenhausen festigten die Langener Aufstiegshoffnungen. SK Bickenbach teilte bei SSG Rödermark/Eppertshausen die Punkte und fiel auf den zweiten Platz zurück. Die Tabelle der Landesklasse Süd verspricht nach vier von neun Runden Spannung. Sowohl an der Spitze als auch in der Abstiegszone liegen die Teams dichtauf.

Verbandsliga Süd:

König Nied-SK Gernsheim II 5,5:2,5

1 Graf-Mao remis

2 Uwira-Wenner 1:0 (kl)

3 Perlitz-Wenzel remis

4 Zöller-Kühner remis

5 Goll-Wasserrab 1:0

6 Bittner-Sander remis

7 Zimmermann-Voto 1:0

8 Dehl-Tietzen remis

 

SG Bensheim-Schachforum Darmstadt 3,5:4,5

1 Keller-Rechel 0:1

2 Wenner-Gersmann 1:0

3 Stelzer-Siegert 0:1

4 Bosbach-Wiewesiek 1:0

5 Kargoll-de Reuter 0:1

6 Riebel-Tibke 0:1

7 Uhl-Cors remis

8 Plenio-Pauli 1:0

 

TuS Dotzheim-Wiesbadener SV II 0,0:8,0 (kl)

MiP Frankfurt-SK Gründau 2,0:6,0

Ladja Roßdorf-SC Flörsheim 0,0:8,0 (kl)

 

1. SC Flörsheim 8:0 Mannschaftspunkte/23,0 Brettpunkte, 2. Wiesbadener SV II 7:1/24,5, 3. SK Gründau 6:2/21,0, 4. Schachforum Darmstadt 6:2/18,5, 5. SG Bensheim 4:4/17,0, 6. SK Gernsheim II 4:4/15,0, 7. König Nied 3:5/14,5, 8. MiP Frankfurt 2:6/10,5, 9. Ladja Roßdorf 0:8/9,0, 10. TuS Dotzheim 0:8/7,0.

 

Landesklasse Süd:

SSG Rödermark/Eppertshausen-SK Bickenbach 4,0:4,0

1 Wolf-Keller 0:1

2 Tennstedt-Schramm 0:1

3 C. Bach-Will 0:1

4 M. Bach-J. Riemann remis

5 Geringer-Müller 1:0

6 Kondziela-Bender 1:0

7 Kovacevic-Priemer remis

8 Schösser-I. Riemann 1:0

 

FK Babenhausen-SK Langen 2,5:5,5

1 Ries-Eurich remis

2 Fritsch-Serbu 1:0

3 Wuerl-M. Kürschner remis

4 Diehm-Reisch remis

5 J. Mohr-Renk 0:1

6 T. Mohr-L. Kürschner 0:1

7 Blank-Walz 0:1

8 Haas-Koholka 0:1

 

SG Bensheim II-SC Steinbach 5,0:3,0

SC Mörlenbach II-SC Frankfurt-West 4,5:3,5

SC Lorsch-SC Hattersheim 4,0:4,0

 

1. SK Langen 6:2/20,0, 2. SC Lorsch, SK Bickenbach je 6:2/18,5, 4. SC Hattersheim 5:3720,0, 5. SC Frankfurt-West 4:4/16,5, 6. SG Bensheim II 4:4/15,0, 7. SSG Rödermark/Eppertshausen 3:5/11,0, 8. FK Babenhausen, SC Steinbach je 2:6/14,0, 10. SC Mörlenbach II 2:6/12,5.

 

Holger Bergmann

Hessische Schachklassen setzen Saison fort - der Liga-Kommentar vom 20.3.22

Die überregionalen Schachklassen des Hessischen Schachverbandes haben am Sonntag nach langer Corona-Pause den Spielbetrieb wieder aufgenommen. Mit dem dritten Spieltag wurde die Saison 2021/22 fortgesetzt.

Schachforum Darmstadt hat sich in der Verbandsliga Süd mit dem zweiten Saisonsieg verbessert. Der 6:2-Erfolg gegen TuS Dotzheim bringt die Bessunger ins vordere Tabellendrittel. Der Aufsteiger setzte sich gegen die noch punktlosen Gäste deutlich durch. Im Spitzenspiel musste SK Gernsheim II beim 3,5:4,5 gegen SC Flörsheim hingegen einen Rückschlag hinnehmen. Während die Gäste die Tabellenspitze eroberten, fiel der Starkenburger Vertreter nach der ersten Saisonniederlage zurück. Ladja Roßdorf musste beim 2:6 bei SK Gründau eine weitere Niederlage quittieren und steht stark gefährdet in der Abstiegszone.
In der Landesklasse Süd bleibt SK Bickenbach nach dem 4,5:3,5-Erfolg gegen FK Babenhausen auf Aufstiegskurs. Der Aufsteiger aus dem Schachbezirk Bergstraße liegt gemeinsam mit SC Lorsch an der Tabellenspitze. SK Langen verbesserte sich mit dem 5:3-Sieg gegen SG Bensheim II ins vordere Tabellendrittel und liegt nur einen Zähler hinter dem Spitzenduo. SSG Rödermark/Eppertshausen konnte zur Partie bei SC Hattersheim nicht antreten und fiel nach der kampflosen Niederlage auf den vorletzten Platz zurück.
Im Schachbezirk Starkenburg wird die Saison 2021/22 nicht in der üblichen Form fortgesetzt. In den dortigen Schachklassen wird an den planmäßig im Mai und Juni vorgesehenen Terminen eine verkürzte Punktrunde mit den Teams angesetzt, die vor dem Corona-Hintergrund ihre Meldungen aufrechterhalten haben. Mit diesem Angebot wird der Spielbetrieb wieder aktiviert; für den Auf- und Abstieg werden die Ergebnisse nicht gewertet. Die Saison 2022/23 wird im Starkenburger Schachbezirk also anhand der Schlussstände aus der Spielzeit 2019/20 angesetzt.

Hessische Schachklassen:
3. Spieltag:
Verbandsliga Süd:
SK Gernsheim II-SC Flörsheim 3,5:4,5
1 Bochert-Mazurek 0:1
2 Mao-Ruppert 1:0
3 Wenzel-Stegmaier 0:1
4 Wenner-Pötschke 1:0
5 Müller-Vega Lopez de Nava 0:1
6 Voto-Becker 1:0
7 Will-Harbinska 0:1
8 Steinmetz-Bonsen remis

SK Gründau-Ladja Roßdorf 6,0:2,0
1 Neukirchner-Galkin 1:0
2 Meier-Kroder remis
3 K. Felczer-C. Held 1:0
4 Bialas-Euler 1:0
5 Deutsch-Büse remis
6 Schößner-Meyer 1:0
7 Schulte-M. Held 1:0
8 H. Felczer-Theobald 0:1

Schachforum Darmstadt-TuS Dotzheim 6,0:2,0
1 Gramlich-Feist 1:0 (kl)
2 Rechel-Krahe remis
3 Siegert-Gorbauch 1:0
4 Gersmann-Schlitzer 1:0
5 de Reuter-Janzen remis
6 Wiewesiek-Donecker 0:1
7 Cors-Lenz 1:0
8 Tibke-Bernardinelli 1:0

König Nied-SG Bensheim 4,0:4,0

1. SC Flörsheim 6:0 Mannschaftspunkte/15,0 Brettpunkte, 2. SK Gründau 4:2/15,0, 3. Schachforum Darmstadt 4:2/14,0, 4. SG Bensheim 4:2/13,5, 5. SK Gernsheim II 4:2/12,5, 6. Wiesbadener SV II 3:1/10,5, 7. MiP Frankfurt 2:2/6,5, 8. König Nied 1:5/9,0, 9. Ladja Roßdorf 0:6/9,0, TuS Dotzheim 0:6/7,0.

Landesklasse Süd:
SK Langen-SG Bensheim II 5,0:3,0
1 Eurich-Kaiser 1:0
2 M. Kürschner-Hennemann 0:1
3 Koschinski-Ehmsen 1:0
4 Renk-Simrock remis
5 L. Kürschner-Iosif-Höllriegel 1:0
6 Buchholz-Hasselbacher remis
7 Koholka-Warnk 1:0
8 Riegel-Krick 0:1

SK Bickenbach-FK Babenhausen 4,5:3,5
1 Keller-Fritsch 0:1
2 Will-Ries 1:0
3 Schramm-Wuerl remis
4 J. Riemann-Diehm 1:0
5 Müller-J. Mohr 1:0
6 Bender-T. Mohr remis
7 I. Riemann-Jäger 0:1
8 Schmidt-Haas remis

SC Frankfurt-West-SC Steinbach 3,0:5,0
SC Hattersheim-SSG Rödermark/Eppertshausen 8,0:0,0 (kl)
SC Mörlenbach II-SC Lorsch 2,5:5,5

1. SC Lorsch, SK Bickenbach je 5:1/14,5, 3. SC Hattersheim 4:2/16,0, 4. SK Langen 4:2/14,5, 5. SC Frankfurt-West 4:2/13,0, 6. FK Babenhausen 2:4/11,5, 7. SC Steinbach 2:4/11,0, 8. SG Bensheim II 2:4/10,0, 9. SSG Rödermark/Eppertshausen 2:4/7,0, 10. SC Mörlenbach II 0:6/8,0.


Holger Bergmann