Schach in Starkenburg

Starkenburger Schach trauert um Rainer Burger

 
Die Starkenburger Schachspieler trauern um Rainer Burger. Mit ihm verliert das Schach der Region eine prägende Persönlichkeit.
Der 1947 geborene Darmstädter war eigentlich im Tischtennis engagiert und kam eher zufällig zum Schach: Bei einer Simultanveranstaltung des damaligen Vizeweltmeisters Viktor Kortschnoi gelang dem Hobbyspieler ohne Vereinshintergrund ein beachtliches Remis. Es war Rainer Burgers Eintrittskarte beim SC Weiterstadt, dem er in der Folge in unterschiedlichen Funktionen ehrenamtlich zur Verfügung stand und auch regelmäßig in den Weiterstädter Mannschaften am Spielbetrieb in der Liga teilnahm.
Als 2. Vorsitzender war er Mitte der 90er-Jahre maßgeblich an den Fusionsverhandlungen mit dem SC Erzhausen beteiligt, seinerzeit einer der spielstärksten Vereine Starkenburgs. Nach deren erfolgreichem Abschluss gewann der SC Weiterstadt sowohl neue Mitglieder als auch spielerisches Profil. 2001 folgte er dem langjährigen Vorsitzenden Walter Ruckwied in der Vereinsführung. Er blieb bis 2006 Vereinsvorsitzender.
In den letzten Jahren forderten gesundheitliche Einschränkungen ihren Tribut. Rainer Burger verstarb am 1. Januar im Alter von 73 Jahren in Weiterstadt.
 
Holger Bergmann

Suche

Kalender

Januar 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Termine

Keine Termine