Schach in Starkenburg

Krzysztof Bulski verstorben

Das Starkenburger Schach hat mit Krzysztof Bulski einen seiner stärksten Spieler verloren. Am 12. Februar 1987 in Czestochowa geboren, fand er im Zusammenhang mit den Schachkontakten ins polnische Plock den Weg nach Griesheim, wo er in der Saison 2008/09 als Nachwuchsspieler und Fidemeister zum Oberliga-Team des Schachvereins stieß. Es folgte der sportliche Aufstieg sowohl persönlich als auch mit seinem Verein. Krzysztof Bulski wurde 2010 der IM-, 2012 der GM-Titel verliehen. Er steigerte sein Spielniveau auf eine Elo-Zahl von über 2550 Punkten. Beim Turnier in Bad Vilbel wurde er 2010 Hessenmeister. Mit dem SV Griesheim feierte er den Bundesliga-Aufstieg und spielte 2010/11, 2013/14, 2015/16 und 2016/17 in der höchsten Spielklasse. Nach dem Zweitliga-Abstieg der Südhessen blieb er bis zuletzt der Oberliga-Mannschaft als Spitzenspieler erhalten. Völlig überraschend verstarb Krysztof Bulski aus nicht bekannter Ursache am 17. Dezember 2020 im Alter von 33 Jahren in seiner Heimatstadt Katowice.

Holger Bergmann

Suche

Kalender

Januar 2021
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Termine

Keine Termine